Hachis parmentier

Hachis parmentier

Dieses Rezept mögen auch Kinder gerne. Außerdem ist es praktisch, weil man es am Vorabend zubereiten kann und dann am nächsten Mittag nur noch in den Ofen schieben muss. Am besten schmeckt dazu ein grüner Salat (Kopf- oder Feldsalat).
Der Legende nach wurde es von dem französischen Apotheker Antoine Parmentier erfunden, der meinte, Kartoffeln seien ein wirksames Mittel gegen Hungersnöte.

Vorbereitung: 20 Minuten – Garzeit: ca. 35 Minuten
Zutaten (4 Personen)
1000 g Kartoffeln
3 große Zwiebeln
etwas Margarine, Butter oder Olivenöl
500 g Hackfleisch
1-3 Knoblauchzehen (nach Geschmack)
Oreganon
Thymian
Dill
50 g Butter
etwas Milch
Muskat
Salz
Pfeffer
Reibkäse

Rezept
– Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen
– Den Ofen auf 200°C vorheizen.
– Inzwischen die Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden und in der Pfanne in etwas Fett (Margarine, Butter oder Olivenöl) glasig dünsten. Knoblauch schälen und pressen oder klein reiben. Zusammen mit dem Gehackten in die Pfanne geben und krümelig braten. Mit Oreganon, Thymian und etwas Dill bestreuen und vom Herd nehmen.
– Kartoffeln abgießen und mit der Butter, etwas Milch und Muskat pürieren. Mit Salz abschmecken. Das Püree sollte nicht zu fest sondern weich aber auch nicht flüssig sein.
– Die Hackfleischmischung in eine gefettete Auflaufform füllen und mit Püree bedecken. Anschließend mit Reibkäse bestreuen.
– Das Gratin auf der mittleren Schiene bei 200°C ca. 30 – 35 Minuten in den Ofen schieben bis der Käse zerschmolzen ist und eine goldbraune Kruste gebildet hat. Falls die Kruste zu dunkel werden sollte, evtl. abdecken.

Variante mir Kartoffelscheiben statt Püree
zusätzliche Zutaten:
200 ml Crème fraîche
2 Eier

– Statt eines Kartoffelpürees, schneiden Sie die rohen Kartoffeln mit der Küchenmaschine in dünne Scheiben, die Sie anschließend in kochendem Salzwasser ca. 15 Min. garen lassen.
– Verquirlen Sie die 200 ml Crème fraîche mit den beiden Eiern und geben Sie die Kräuter und Gewürze zu.
– Füllen Sie die vorgegarten Kartoffelscheiben in eine gefettete Auflaufform. Bedecken Sie das Püree mit der Hackfleischmischung.
– Übergießen Sie das Gratin mit der Eier/Crème fraîche-Mischung und bestreuen Sie das Ganze mit Reibkäse.
– Das Gratin bei 200°C ca. 30 Min. in den Ofen schieben.

Sehr gut schmeckt diese Variante übrigens auch mit Süßkartoffeln!

 

 

 

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 5 Sterne aus 6 Meinungen

2 Gedanken zu „Hachis parmentier

  1. Liebe Silvia,
    ich nehme meist Rinderhack (allerdings immer nur Bio-Fleisch vom Metzger). Wenn man die Crème fraîche Mischung darüber gießt wird es nicht trocken. Und das Gratin dauphinois kommt dann irgendwann sicherlich auch noch dran. Und dein zweiter Kommentar ist auch angekommen – nur ich war die letzten Tage so mit Arbeit eingedeckt, dass ich nichts von den Kommentaren bemerkt habe. Ich gelobe Besserung!

  2. Liebe Andrea,
    ich hatte schon einmal auf dieses Rezept geantwortet – aber vielleicht nicht an der richtigen Stelle geklickt, da ich meine Antwort hier nicht sehe?
    Auf jeden Fall: vielen Dank, liest sich seeehr lecker!
    Was für Hackfleisch nimmst du?
    Meine belgische Schwiegermutter, die sehr gut kochte, nahm immer ein Gemisch Schweine-/Kalbsfleisch. Das Ergebnis ist weniger trocken als mit Rindsfleisch.
    Wann kommt das gratin dauphinois dran? 😉
    sehr praktisch, wenn Freunde zum Essen kommen, denn 30 Min mehr oder weniger im Ofen machen ihm nix aus – vorausgesetzt, es hat die Mindestzeit in der Hitze gehabt, und die ist länger, als in den meisten Rezepten drin steht.
    Schöne Weihnachten wünscht dir
    Silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.